Von der Mär des Grafikkartenspeichers und ehrlichen eBay Kleinanzeigen Käufern

Es ist ein halbes Jahr her, da ging ein Aufschrei durch die IT Landschaft, denn die Geforce GTX 970 hatte mit FPS Einbrüchen zu kämpfen, wenn sie mehr als 3GB ihrer 4GB Speicher nutzte. Dies liegt daran, dass nur 3,5GB schnell angesteuert werden können (hier gibt es mehr Informationen dazu). Doch um diese Karte soll es nicht gehen, sondern um meine Gainward Geforce GTX 560 Ti Phantom² mit 2GB VRAM.

Anfang 2012 habe ich mir einen neuen Rechner zusammengestellt, doch nach über 3 Jahren war es dann Zeit für eine neue Grafikkarte. Ich entschied mich für eine XFX AMD R9 280X und wollte meine alte 560 verkaufen. Da ich keine Lust auf eBay Gebühren hatte und schon des Öfteren schnell und erfolgreich auf eBay Kleinanzeigen verkauft habe, wurde fix ein Inserat erstellt. 85€ hielt ich für einen fairen Preis, doch die Anfragen blieben aus. Nach zwei Wochen wurde die Karte auf 75€ gesenkt, bis ich sie schließlich nach über 4 Wochen auf 55€ setzte. Nun kamen auch die ersten Anfragen. Mit einem potenziellen Käufer konnte ich mich Sonntags schnell einigen, so dass ich das Paket am Montag gleich zur Post brachte und ihm die Tracking ID mitteilte.

Im Normalfall waren jetzt immer beide Seiten zufrieden, der Käufer und ich – als Verkäufer. Doch dann bekam ich Dienstags gegen 14 Uhr einen Anruf: „Hallo, ja die Angaben der Grafikkarte stimmen nicht mit denen des Inserats überein“. Auf die Frage was denn nicht passe wurde mir mit „Die Karte sollte 2GB haben, sie hat aber nur 1GB“ geantwortet. Das war mir neu. Um es mir zu beweisen, schickte der Herr einen Screenshot von GPU-Z.

GPU-Z

Etwas naiv glaubte ich diesem Screenshot, denn ich hatte die Daten der Grafikkarte noch nie mit einem Tool ausgelesen. Doch dann kam mir, dass bei GTA V in den Grafikeinstellungen angezeigt wird wie viel Speicher mit den aktuell ausgewählten Optionen in Anspruch genommen wird. Bei mir waren es „1800/2000“. Doch wie konnte ich jetzt gut argumentieren? Die Karte war ja nicht mehr da.

log_all_the_things

Meine letzte Hoffnung waren Log Dateien von Benchmarks oder Spielen die bestätigen, dass die Karte 2GB VRAM hat. Und siehe da, nach intensivster Suche habe ich auch welche gefunden. Das habe ich dem Käufer natürlich sofort mitgeteilt und da er jetzt anscheinend gemerkt hat, dass ich ein bisschen mit der Materie vertraut bin kam auf einmal Folgendes zurück:

„Hallo Simon
ist alles schön habe warscheinlich nicht denn richtigen treiber geladen oder nicht richtig im system übernommen worden
funtioniert alles super danke noch mal für deine mühe
gerne wieder super scheller versand ……..“

Da kann ich nur sagen: gerne nicht mehr, denn wenn auf einmal alles funktioniert, nachdem man Paroli geboten hat, kommt man sich nicht nur leicht veräppelt vor.